AUSSTELLUNGEN  1999

 

16.12.98 – 1.02.99:  DANN REISEN SIE DOCH EINFACH GEMEINSAM !

10 Podeste mit einer Spieluhr als Innenleben, daneben ein Tisch mit zwei, drei Stühlen, oben ein Kasten mit 291 Fotos darin, rückseitig mit dem Alphabet bedruckt. Eine Reise, ein Spiel kann beginnen.

 

10.01.99 – 16.02.99:  DIE SCHÖNEN DINGE

Alexander Steig, Piotr Kormanizky und Jürgen Witte werden sich jeweils einer Etage widmen. Sie werden dabei Privates mit Öffentlichem verbinden, ein eigenes Heim schaffen, das durch die Grenzüberschreitung hinterfragt wird. Sie werden mit den Medien Video, Fotografie, Installationen und Malerei.arbeiten.

 

20.02.99 – 15.04.99:  EXPERIMENTIERFELD FÜR EINGELADENE KÜNSTLER UND KUNSTRÄUME

 

20.04.99 – 28.05.99:  MALEREI ODER WO GEHT’S WEITER ?

Pascal Kormanizky, Arbeitstipendiatin des Landes Niedersachsen, setzt sich bei der gezeigten Arbeit mit der Tageszeitung als Medium auseinander, insbesondere die Todesanzeigen stehen im Mittelpunkt ihres Interesses.

 

01.06.99 – 16.07.99:  STEMPELN GEHEN!

Daniel Schürer erteilt 50 Künstlern die Option, eine Stempelvorlage zu kreieren. Diese sollen dann von einem Stempelmacher umgesetzt werden. 

 

01.08.99 – 20.09.99:  EXPERIMENTIERFELD FÜR EINGELADENE KÜNSTLER UND KUNSTRÄUME

 

15.10.99 – 21.11.99:  SUBTILES

6 eingeladene Künstler aus Berlin, Weimar, London, Hannover und München werden 6 verschiedene Arbeiten zum Thema „subtil“ inszenieren.

 

01.12.99 – 15.01.00:  NADELKISSEN ODER WOVON LUISE MAVER SONST NOCH TRÄUMT

Kopfkissen bekommen das Aussehen von Nadelkissen. Ihre Motive werden aber keine Blumen, Tiere oder Häuser sein, sondern sie nähern sich dem Körper des Menschen.

zurück zur Startseite "Projekte" weiter zum Ausstellungsplan 2000